Absage von Lehrgängen / Lizenzverlängerung

Lizenzverlängerung

bezüglich der Frage, wie der STB mit dem Thema Lizenzverlängerung umgeht, wenn ÜL aufgrund der Absage von Lehrgängen dieses Jahr keine Fortbildung mehr besuchen und somit ihre Lizenz nicht verlängern können, so gibt es bei beim STB  bereits die Möglichkeit/Regelung, Lizenzen, die seit zwei Jahren ungültig sind, rückwirkend um vier Jahre zu verlängern. Das bedeutet bspw., wenn eine Lizenz Ende 2019 ungültig geworden ist, hat der ÜL bis Ende 2021 Zeit, Fobis mit entsprechender Anzahl an Lerneinheiten zu besuchen und die Lizenz rückwirkend bis Ende 2023 verlängern zu lassen.Diese Regelung gibt es schon seit langem und gilt unabhängig von der aktuellen Lage durch Corona.Sollte aufgrund der aktuellen Situation auch in 2021 keine Möglichkeit gefunden werden, eine Fobi zu besuchen, so findet sich  sicherlich auch dafür eine Lösung.Auch der WLSB wird, was die Bezuschussung der ÜL-Lizenzen betrifft, eine angemessene Reglung finden. Diese Aussage hat der STB vom WLSB auf Nachfrage erhalten.

Lehrgänge

Der STB hat jetzt alle Lehrgänge bis 17. Mai abgesagt, das bedeutet für uns Übungsleiterassistenten-Ausbildung Gerätturnen und Fit im Kopf und flott in den Beinen sind abgesagt, Erarbeitung von Übungsteilen P3 bis P6 und Dance and More sind auf den 7. November in Dunningen verlegt – habe ich im Gymnet bereits geändert. Die Kampfrichterausbildung D-Lizenz Gerätturnen weiblich wird auf den Herbst verlegt – hier haben wir noch keinen Termin gefunden.

weitere News

Keine Nachrichten verfügbar.